Willkommen auf der Drea Online
Güte - Nelson Mandela PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Drea   
Freitag, den 28. Juni 2013 um 09:37 Uhr
Die Güte des Menschen ist eine Flamme, die zwar versteckt, aber nicht ausgelöscht werden kann.
Nelson Mandela
 
Müssen sollen oder Können wollen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Drea   
Freitag, den 28. Juni 2013 um 09:23 Uhr

Müssen sollen oder Können wollen


Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann kann ich auch nicht, wenn ich muss.

 

Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss.

 

Denn merke: Die können sollen, müssen auch wollen dürfen.

 

Johannes Conrad

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Juni 2013 um 09:27 Uhr
 
Hänschen klein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Drea   
Mittwoch, den 07. April 2010 um 12:22 Uhr
          
Hänschen klein, ging allein, in die weite Welt hinein.
Stock und Hut, stehn ihm gut, ist auch wohlgemut.
Aber Mutter weinet sehr, hat ja nun kein Hänschen mehr.
Da besinnt sich das Kind. Läuft nach Haus geschwind.

Lieb Mama, ich bin da, ich dein Hänschen hoppsassa.
Glaube mir, ich bleib hier. Geh nicht fort von Dir.
Da freut sich die Mutter sehr und das Hänschen noch viel mehr.
Denn es ist, wie ihr wißt, gar so schön bei ihr.
 
Der Sonnenkäferreigen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Drea   
Mittwoch, den 07. April 2010 um 12:27 Uhr

Erst kommt der Sonnenkäferpapa, dann kommt die Sonnenkäfermama,
und hinterdrein, ganz klitzeklein, die Sonnenkäferkinderlein,
und hinterdrein, ganz klitzeklein, die Sonnenkäferkinderlein.

Sie haben rote Röckchen an, mit kleinen schwarzen Punkten dran.
Sie machen ihren Sonntagsgang auf unsrer Fensterbank entlang.
Sie machen ihren Sonntagsgang auf unsrer Fensterbank entlang.

Sie wollen auf die Wiese gehn, wo die vielen bunten Blumen stehn.
Sie tanzen ihren Ringelreih`n zuerst allein und dann zu zwein.
Sie tanzen ihren Ringelreih`n zuerst allein und dann zu zwein.

Nun soll der Tanz zu Ende sein, müde sind die kleinen Käferlein.
Sie breiten ihre Flügel aus und fliegen ganz geschwind nach Haus.
Sie breiten ihre Flügel aus und fliegen ganz geschwind nach Haus.

Erst fliegt der Sonnenkäferpapa, dann fliegt die Sonnenkäfermama,
und hinterdrein, ganz klitzeklein, die Sonnenkäferkinderlein,
und hinterdrein, ganz klitzeklein, die Sonnenkäferkinderlein.

 
Dornröschen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Drea   
Sonntag, den 24. Januar 2010 um 17:34 Uhr

Dornröschen war ein schönes Kind, schönes Kind, schönes Kind.
Dornröschen war ein schönes Kind, ein schönes Kind.

Da kam die böse Fee herein, Fee herein, Fee herein.
Da kam die böse Fee herein, und sprach zu ihr:

Dornröschen, schlafe hundert Jahr, hundert Jahr, hundert Jahr.
Dornröschen, schlafe hundert Jahr, hundert Jahr.

Da wuchs die Hecke riesengroß, riesengroß, riesengroß.
Da wuchs die Hecke riesengroß, riesengroß.

Da kam ein junger Königssohn, Königssohn, Königssohn.
Da kam ein junger Königssohn, und sprach zu ihr:

Dornröschen, wache wieder auf, wieder auf, wieder auf!
Dornröschen, wache wieder auf, wieder auf!

Da feierten sie das Hochzeitsfest, Hochzeitsfest, Hochzeitsfest.
Da feierten sie das Hochzeitsfest, Hochzeitsfest.

 
«StartZurück12WeiterEnde»

Seite 1 von 2